Coffee Fellows am Kölner Hauptbahnhof

Hallo ihr Lieben!

Ich liebe Kaffee. Mit Milch. Starbucks ist mein Favorit. So, jetzt habe ich mich geoutet. Es liegt vielleicht auch an dem “zu Hause” Gefühl, denn schon in London habe ich dort auf den bequemen Sofas gesessen, ein Buch gelesen und Kaffee getrunken und mich einfach nur wohl gefühlt. Jetzt hatte ich etwas Zeit zwischen zwei Zügen und Kaffeedurst. Starbucks ist auch am Kölner Bahnhof vertreten, aber es war kein Platz mehr frei. Also habe ich nach einer Alternative gesucht.

Generell bin ich ja bei den Angeboten und Fressmeilen im und am Bahnhof immer zögerlich. Im Kopf habe ich schlechte Qualität und überhöhte Preise. Ich bin also durch den Bahnhof geschlendert und habe “Coffee Fellows” (http://www.coffee-fellows.de) gesehen.

Es gibt dort Ledersofas. Ich liebe es einfach mich bequem hinzusetzen, gerne lege ich auch die Beine hoch. Erster Pluspunkt.

Trotz des lauten Lärmpegels im Bahnhof war es relativ ruhig und ich konnte entspannt mein Buch lesen. Zweiter Pluspunkt.

Es gibt Kaffee, Latte Macchiato, Cappuccino, Espresso, verschieden Flavours, Tees und Frappiatos. Der Kunde kann auch lactosefreie Milch oder Sojamilch bestellen. Ich habe einen kleinen Cappuccino bestellt mit normaler Milch. Auch wenn ich ab und an gerne vegan esse, Milch ist beim Kaffee unverzichtbar für mich. Mir hat der Cappuccino geschmeckt und ich konnte meinen geliebten Schaum genüsslich löffeln. Vegane Auswahl ist ein dritter Pluspunkt für mich.

Ich habe mir einen Fitnessbagel bestellt. Der Kellner hat diesen frisch zubereitet, d.h. den Bagel getoastet und dann belegt. Er wurde mir auch an meinen Tisch gebracht. Mir hat er geschmeckt und der Service war auch toll. Vierter Pluspunkt.

Coffee Fellows

Coffee Fellows

Insgesamt habe ich 6,60 Euro für ein kleines Mittagessen gezahlt. Ich war zufrieden mit meiner Wahl und würde dort wieder hingehen, wenn ich auf der Durchreise bin.

 

türkisch frühstücken bei Simitzade in Köln-Nippes

Es war so ein schöner sonniger Samstag in Köln und ich wollte die Sonnenstrahlen beim frühstücken genießen. Ich bin schon oft an dem türkischen Restaurant Simitzade vorbeigelaufen, es liegt auch optimal mitten auf der Neusser Straße 279. Eine Webseite habe ich nicht gefunden, das Restaurant ist aber bei Facebook (https://www.facebook.com/Simitzade) vertreten.

Was mir sehr positiv aufgefallen ist, sind die vielen türkischen Gäste. Ich finde dies weist auf die Authentizität und gute Qualität der Speisen hin.

Mein Mann und ich haben uns für das Büffet entschieden. Dies hatte eine gute Auswahl für Vegetarier und Nicht-Vegetarier. Brot, Sesamkringel, türkischen Tee oder Kaffee werden natürlich auch gereicht.

Simitzade

Simitzade

 

Simitzade

Simitzade

 

Die Bedienung war sehr zuvorkommend und hat mir auch nett die vegetarischen Gerichte gezeigt.

Das Buffet kostet 7,50 Euro und ist etwas teurer als die anderen türkischen Buffets in Köln-Nippes. Lecker war es auch jeden Fall. Ich habe mich an den gebratenen Auberginen überfr…..also ihr versteht schon.

Mal sehen, wo ich das nächste Mal frühstücken gehe.

 

NähBüro im Kölner Agnesviertel

Im letzten Post (http://mysteryshopperinkerstin.wordpress.com/2014/05/30/nahkurs-bei-bubblebunt-in-koln-nippes) habe ich Euch von dem tollen Nähkurs bei Bubblebunt (www.bubblebunt.de) erzählt.

Frohen Mutes habe ich Stoff gekauft und wollte zu Hause eine zweite Tasche nähen. Diesmal mit meiner Nähmaschine. Die funktionierte aber nicht. Dies sei eine der häufigsten Aussagen von Nähanfängern, hatte Esther im Nähkurs gesagt. Meistens liegt es an der falschen Auffädelung. Aha, was macht Kerstin wenn es keine Anleitung mehr zu dieser Maschine gibt – sie fährt mit dem Fahrrad und der Nähmaschine unter dem Arm zu Esther. Das finde ich das tolle an Fachgeschäften, der Service ist indivduell und nett. Meistens jedenfalls. Bei Esther auf jeden Fall. Ha, ich war beruhigt – die Maschine war tatsächlich kaputt, es baute sich keine Spannung mehr auf. Ich war aber nur im ersten Moment beruhigt, wo gibt es denn bitte einen Nähmaschinenreperatuer, der SOFORT die Maschine in Gang kriegt. Denn: diese zweite Tasche sollte das Geburtstagsgeschenk meiner Mama sein. Google, google, google und ich habe das Nähbüro im Kölner Agnesviertel (www.naehbuero.de) (wieder)gefunden. Ich bin schon mehrfach mit dem Fahrrad daran vorbeigeradelt, es hat so schöne Nähsachen im Schaufenster und es war mir im Gedächtnis geblieben.

10.55 Uhr gegoogelt, 11 Uhr war ich da. Ich fand die Beschreibung im Internet etwas verwirrend, was ist es denn jetzt genau? Ich bin auf Verdacht hingeradelt.

Also in Kürze: jeder kann sich einen Nähplatz mit Nähmaschine mieten, kann Tipps und Hilfestellungen des Nähbüros bekommen und Stoffe kaufen. Die Plätze müssen meistens reserviert werden, da es oft ausgebucht ist. Nähkurse werden auch angeboten.

Ausgebucht war es an einem Dienstag morgen nicht, ich war die einzige Kundin. Die Hilfe der sympathischen Nähbürodame habe ich sehr gerne in Anspruch genommen. Ich hatte meine Anleitung dabei, habe mir einen Stoff ausgesucht und war leicht hilflos. Unter Anleitung bei Bubblebunt war alles leicht, alleine..ähm…nun ja……

In 3 Stunden habe ich von der Stoffauswahl (ja, das dauert sehr lange), über das Zuschneiden bis zum Nähen meine zweite Wendetasche genäht. Das Geburtstagskind hat sie pünktich bekommen (keinen Gutschein wie ich schon befürchtet hatte) und sich gefreut.

Tasche

Tasche

Tasche

Tasche

 

Bezahlt wird pro Stunde, das Garn ist inbegriffen. 6 Euro pro Stunde oder eine 5er-Karte für 25 Euro.

Eine tolle Idee für kreative Leute, die zu Hause keine Nähmaschine haben oder nicht den Platz.

Meine Nähmaschine ist jetzt übrigens von Priesterath (www.naehmaschinen-priesterath.de) repariert worden. Ich kann sie immer noch nicht bedienen…..es liegt an den Einstellungen. Zum nächsten Bubblebunt-Kurs nehme ich sie mit. Das finde ich dort nämlich klasse: jeder darf die eigene Maschine mitbringen und damit üben.

 

Nähkurs bei Bubblebunt in Köln-Nippes

Ich kann nähen. Also ich kann eine Tasche nähen. Genauer gesagt nur ein Nähmuster und auch nicht mit meiner Nähmaschine.

Ich hatte zum 35. Geburtstag die alte Nähmaschine meiner Mama geschenkt bekommen.

Nähmaschine

Nähmaschine

 

Es besteht allerdings ein riesengroßer Unterschied zwischen: Nähmaschine besitzen und Nähmaschine bedienen können.

Die Auswahl an Kursen in Köln ist riesig, das Angebot von Esther von Bubblebunt (www.bubblebunt.de) hat genau meinen Wünschen entsprochen. Kein Vortreffen, einfach an dem Termin auftauchen und als blutiger Anfänger loslegen und an einem Termin ein selbstgenähtes Produkt mitnehmen. Ich erinnere mich noch an meine erste EMail: Ich habe noch nie eine Nähmaschine bedient und glaube auch nicht, daß ich in 3 Stunden eine Tasche selbst nähen kann.

Wie ich halt so bin – ich sehe etwas und möchte es sofort ausprobieren. Dummerweise hatte ich den Nähkurs gerade verpaßt – aber Esther hatte noch weitere Interessentinnen und mein Kurs wurde zusätzlich angeboten.

Hier könnt ihr die Kurse und die Schwierigkeitsstufen sehen: http://www.bubblebunt.de/index.php?id=9

Also einfach 5 Minuten vor dem Kurs da sein, super nett und freundlich begrüßt werden und an die schwierigste Aufgabe des Nähkurses gesetzt werden: welche Stoffe nehme ich denn?

Wir waren 2 Teilnehmerinnen – die Mindestanzahl für das Zustandekommen eines Nähkurses – und Esther als Trainerin. Tee/Kaffee, Kekse und Apfelspalten UND der Stoff inbegriffen.

Ich hatte vor Aufregung fiebrige Wangen und bis kurz vor Kursende habe ich noch nicht an meine erste Tasche geglaubt. Das liegt daran, daß meine Tasche eine Wendetasche ist und das Ergebnis erst in den letzten Minuten sichtlich ist. Pünktlich zum Schluß des Kurses war sie fertig: MEINE TASCHE.

Tasche

Tasche

Tasche

Tasche

Es gab sogar noch eine supersüß verpackte Gebrauchsanleitung. Meine erste Tasche hängt jetzt im Flur und wurde auch schon mal spazieren getragen.

Im nächsten Beitrag werde ich von einer weiteren Nähmöglichkeit in Köln berichten.

Gasthaus im 1/4 in Köln-Nippes

Das Gasthaus im 1/4 in Köln-Nippes (www.gasthaus-im-viertel.de) liegt bei uns um die Ecke. Wir haben dort schon viele nette Abende verbracht, Fußballspiele geschaut und auch schon zwei WDR5 Radio Aufzeichnungen live miterlebt. Einmal sind wir bei einer Lesung geflüchtet, was aber nicht an der Lokalität sondern am langweiligen Autor gelegen hat…….die Wirtin hat dies noch in Erinnerung. Wir lachen mit ihr darüber, alle anderen Zuhörer haben wohl gespannt die Lesung verfolgt. Wie sagt man so schön in Köln: Jede Jeck es anders.

 

Es ist dort sehr gemütlich, die Bedienungen sind sehr nett und freundlich und um das Wohl der Gäste bemüht. Das leicht höhere Preisniveau der Getränke spiegelt sich auch im Publikum wider. Ich finde es sehr angenehm und fühle mich sehr wohl.

 

Was wir bis jetzt dort noch nicht gemacht hatten: gegessen. Warum? Mhhhh……also das Essen sah immer top aus, aber es war uns etwas zu teuer für einfach mal so zwischendurch. Es stand aber auf unserer Liste und wir haben es nun in die Tat umgesetzt.

Die Karte ist klein und fein und wird durch Tagesangebote ergänzt http://www.gasthaus-im-viertel.de/speisekarte.html. Mein fleischessender Mann hatte schon oft mit dem Bacon-Chesseburger mit den hausgemachten Pommes geliebäugelt und ihn diesmal ausgewählt. Er war begeistert, ich fand die Pommes auch sehr lecker.

Bacon-Cheeseburger mit hausgemachten Pommes

Bacon-Cheeseburger mit hausgemachten Pommes

Meine vegetarische Auswahl war auf dieser überschaubaren Karte überraschend groß. Ich habe mich in der Spargelzeit natürlich für Spargel entschieden. Ich habe eine Spargelpfanne mit gebratenem grünen und weißen Spargel mit Schafskäse, getrockneten Tomaten und Walnüssen bestellt. Ich war glücklich und satt, ich habe die Portion nicht alleine geschafft. Was schon was heißen möchte…..

Spargelpfanne

Spargelpfanne

 

Mein professioneller Koch-Mann und ich haben beschlossen: der Koch hat es drauf und beim nächsten Abend werden wir wieder dort essen. Die WM – Spiele werden mit einem Beamer auf einer großen Leinwand übertragen. Fußballspiele schauen und bekocht zu werden hat was, gell?

 

Gaziantep Saray – türkisch frühstücken in Köln-Nippes

Heute morgen war ich (mal wieder) türkisch frühstücken in Köln-Nippes. Dieses Cafe/Restaurant hatte ich beim Vorbeiradeln zu einem Testkauf entdeckt und auf meine Frühstücksrestaurantliste gesetzt. Eine Webseite habe ich nicht gefunden, die genaue Adresse lautet: Neusser Straße 316 in 50733 Köln. Die nächste U-Bahn-Station ist Florastraße.

Das Frühstücksbuffet wird täglich von 8 bis 13 Uhr aufgefahren. Wir waren 8.30 Uhr da und wurden sehr freundlich begrüßt. Das Buffet wurde nach und nach aufgefüllt. Bei jedem Gang zum Buffet haben wir ein neues Gericht entdeckt. Also hieß es: wenig bei jedem Gang auf den Teller häufen und dafür lange dort bleiben, damit der Gast alle Gerichte durchprobieren kann. Wir haben uns herausgekugelt kann ich nur sagen……

türkisches_Brot

türkisches_Brot

Buffet

Buffet

Buffet

Buffet

Im Gegensatz zu anderen türkischen Frühstücksbuffets gab es hier auch Wurst, was meinen Mann sehr gefreut hat. Als Vegetarierin habe ich bei türkischen Buffets eh immer eine riesige Auswahl.

Das Buffet kostet 6,50 Euro und beinhaltet einen Kaffee oder einen Tee.

Es hat super geschmeckt und ich stinke dann mal den ganzen Tag nach Knoblauch.

Ich wünsche Euch einen relaxten Mittwoch.

 

 

Die Insider Kampagne – Estée Lauder DayWear Sheer Tint Release SPF 15

Ich bin ein Insider. Wenn ich das sage, ernte ich oft verwirrte Blicke. Geht es Euch auch so? Dann erkläre ich es mal, vielleicht möchte die Eine oder der Andere das auch bald sagen? Ich habe mich kostenlos bei http://www.theinsiders.eu angemeldet. Dies ist eine Plattform für Mundpropaganda. Ich hatte mich für die Kosmetikkampagne beworben und wurde ausgewählt.

Das Paket wurde mir geliefert und der gute verpackte Inhalt war eine 50ml Tube von Estée Lauder DayWear Sheer Tint Release SPF 15. In der Drogerie erhältlich für um die  50 Euro. Wow, ich bin beeindruckt. Des weiteren noch 24 Pröbchen zum Verteilen an Freunde und Bekannte. Wie gesagt, es ist ja eine Mundpropaganda-Kampagne. Eine ausführliche und informative Broschüre über das Produkt durfte natürlich auch nicht fehlen. Mit den Pröbchen habe ich auch die Visitenkarten von Die Insider verteilt. Vielleicht ergattert ja jemand mir bekanntes auch mal so ein tolles Produkt.

Paket

Paket

Es gibt ja viele Plattformen, wo man sich kostenlos registrieren kann und kostenlose Produktproben bekommt. Ich habe es zwar noch nicht gemacht, habe aber viel negatives gehört. Die Proben sind oft sehr klein und der Blogger wird gezwungen positives zu schreiben. Bei Die Insider braucht ihr kein Blogger zu sein und ich darf auch schreiben, wie mir der Schnabel gewachsen ist.

Ich bin neuen Kosmetikprodukten sehr aufgeschlossen gegenüber. Ich probiere gerne aus. Ich entsorge Produkte aber auch, wenn ich sie nicht vertrage oder mir es einfach nicht zusagt.

vor_der_Probe

vor_der_Probe

Also habe ich frohen Mutes die Creme morgens nach dem Aufstehen und dem ersten Kaffee benutzt. Dies über 2 Wochen lang. Die Creme duftet angenehm frisch und zieht sehr schnell in die Haut ein. Das sind 2 Hauptkriterien bei meiner persönlichen Auswahl eines Pflegeproduktes.

Diese Creme ist für alle Hauttypen. Dies hat mich zuerst stutzig gemacht. Sonst wird immer darauf hingewiesen ein Produkt auszuwählen, das auf den eigenen Hauttyp abgestimmt ist. Bei meiner Mischhaut sind die Produkte ansonsten zu ölig. Dies war hier aber nicht der Fall.

Meine Haut war nach den 2 getesteten Wochen glatt und ohne Pickelchen. Ich würde diese Creme sogar kaufen, wenn nicht der folgende Punkt wäre.

Die Creme ist etwas getönt, dies ist ein negativer Punkt für mich. Bei mir habe ich den Übergang von eingecremter Haut zu uneingecremter Haut gesehen. Dies konnte ich mit Make-Up ausgleichen, ist aber keine Dauerlösung für mich.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Creme, sie sollte aber nicht getönt sein.

nach_der_Probe

nach_der_Probe

 

Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag und erholt Euch gut.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.