Burger bei Freddy Schilling

Ich war mal wieder Burger essen mit meinem Mann. Wir radeln oft am Eigelsteintor in Köln vorbei und die Tische auf dem Platz waren immer besetzt. Viele Gäste heißt zwar nicht zwingend tolle Qualität, aber es ist ein Hinweis für mich. Wir haben einen Sonnentag abgewartet, was ja bei diesem “Sommer” (extra in Anführungsstrichen geschrieben) etwas gedauert hat, aber es war nicht unmöglich.

Freddy Schilling (http://www.freddyschilling.de/) hat hausgemachte Saucen, Pommes und Burger auf der Karte. Das war’s. Reicht ja auch, wenn es gut ist.

Zur Bestellung geht der Gast an den Tresen und mein Kellner hat englisch gesprochen, hach mein Londonherz hat sich gefreut. Auf der Karte gibt es was für Fleischesser und Vegetarier. Es gibt auch immer ein Special und bei unserem Besuch war es der “Ziegenpeter”.

Freddy Schilling

Freddy Schilling

Ich liebe Ziegenkäse, esse aber kein Fleisch. Was tun? Mit dem Mitarbeiter reden und sich was eigenes kreieren lassen. Ich wurde sehr gut beraten und da er es noch noch nie mit einem vegetarischen “Fleischburger” ausprobiert hatte, könnte ich ihn auch zurückgeben, wenn er mir nicht schmeckt. Ich war also das Versuchskaninchen. Und es hat sich gelohnt.

vegetarischer Ziegenpeter

vegetarischer Ziegenpeter

Burger für Fleischesser – mein Mann hat gestrahlt.

Burger mit Fleisch

Burger mit Fleisch

Die Getränke wurden in der Flasche serviert, was mich zuerst etwas irritiert hat, aber mal was anderes war. Lecker was es auf jeden Fall und ich werde wieder dorthin gehen.

Jetzt bräuchte ich aber mal Tipps, wie ich einen so riesigen Burger in einem Restaurant esse, ohne mich zu bekleckern und ohne Besteck zu benutzen.

In diesem Sinn wünsche ich Euch ein angenehmes langes Wochenende.

Sichtweise von Privatkunden und Testkunden

Ich wurde mehrfach gefragt, ob ich als Privat- und Testkunde unterschiedliche Sichtweisen habe. Ein Testkunde wird, meistens über ein Marktforschungsinstitut ausgewählt, von einem Auftraggeber zur Überprüfung der Richtlinien des Unternehmens eingesetzt.

Ich möchte im Folgenden diese Frage etwas näher durch einen Hotelbesuch von mir und meinem Mann erläutern. Wir hatten 3 Tage in einem 4-Sterne Hotel irgendwo in Deutschland gebucht und wollten uns nur entspannen.

 

Beantwortung von Emailanfragen

Wir waren dort schon einmal gewesen und ich wusste, dass es im Restaurant besondere Themenabende gibt. Ich hatte per Email angefragt, was in unserem Buchungszeitraum angeboten wird. Drei Tage später hatte ich immer noch keine Antwort erhalten. Ich mich geärgert, denn ich wußte ja nicht, ob die Email überhaupt angekommen ist oder gelesen wird. Ich fühlte mich als Kunde nicht willkommen.

Als Privatkunde und als Testkunde gibt es hier einen Minuspunkt.

 

Ausstattung des Hotels

In dem Hotel war eine Saunalandschaft mit drei unterschiedlichen Saunen und einem Eisbecken. Zwei Saunen waren an drei Tagen morgens und abends geschlossen, das Eisbecken war „wegen nicht reparierbarer Mängel“ geschlossen.

Als Privatkunde fand ich es schade, hatte aber trotzdem einen schönen Saunaaufenthalt. Als Testkauf wäre es negativ, denn die Hotelausstattung hatte Mängel.

 

Freundlichkeit des Personals

Es gab in dem Hotel eine überdachte und eine nichtüberdachte Terrasse im Außenbereich. Diese konnte man erreichen, indem man entweder durch das Restaurant ging oder durch das Raucherzimmer. Das Restaurant öffnete ab 18 Uhr. Ich wollte nicht auf dem Zimmer arbeiten und ging um 16 Uhr mit meinem Laptop durch das Raucherzimmer zur Außenterrasse. Ich habe den Laptop gerade gestartet, da kam eine Kellnerin: „Das Restaurant und die Bar sind noch nicht geöffnet.“. Ich habe geantwortet, dass dies kein Problem ist. Daraufhin meinte die Mitarbeiterin, dass ich es falsch verstanden hätte und ich hier auch nicht außerhalb der Öffnungszeiten sitzen darf.

Als Privatkunde finde ich dies unmöglich, unfreundlich und nicht kundenorientiert. Als Testkauf kommt es auf die Richtlinien an. Falls der Hotelbesitzer dies so wünscht, hat die Mitarbeiterin die Standards sehr freundlich und kompetent umgesetzt.

 

Anschließend kann ich also sagen: Ich habe als Kunde teilweise andere Erwartungen und Anforderungen an ein Hotel, als dies vom Hotelbesitzer vorgeschrieben und vom Personal umgesetzt wird.

Wiederholungstäter – Hotel Sunderland in Sundern

Im März 2014 war ich mit meinem Mann und meinen Eltern für ein langes Wochenende im Hotel Sunderland in Sundern und habe hier davon berichtet (http://mysteryshopperinkerstin.wordpress.com/2014/03/12/ein-stuckchen-afrika-in-deutschland-das-hotel-sunderland-in-sundern/). Wir wollten wieder für ein langes Wochenende wegfahren und das Hotel ist uns positiv in Erinnerung geblieben. Bei letzten Besuch hatten wir Frühlingssonnenschein, diesmal hatten wir Sommersonnenschein und etwas Wasser für die Blumen.

Die Frühstücksbilder ähneln sehr den Bildern von letztem Mal – es gibt immer noch die “aus-dem-Restaurant-herausroll-Garantie”.

vegetarisches Frühstück

vegetarisches Frühstück

 

nicht-vegetarisches Frühstück

nicht-vegetarisches Frühstück

 

nicht-vegetarisches Frühstück

nicht-vegetarisches Frühstück

Ich hatte mich im Vorfeld auf die Pfannkuchen mit oder ohne Äpfeln gefreut. Was gibt es schöneres, als nach dem Frühstück mit Pfannkuchen und einem Buch den Tag in der Sonne zu beginnen?

Pfannkuchen

Pfannkuchen

 

Besonders hervorheben muss ich auch die Frühstücksdame. Dieses sauerländische “woll” und die freundliche Art sind einfach unschlagbar.

Ein kleiner Einblick in die afrikanische Kunst des Hotels:

Giraffe

Giraffe

Figur

Figur

Ich habe auch was tolles an Facebook entdeckt. Ich bin in einer Testkaufgruppe mit einem anderen Tester befreundet. Noch nie gesehen. Er hatte abends gepostet, dass er an einer tollen Führung durch die Warsteiner Brauerei teilgenommen hatte und ein Selfie gemacht. Das Hemd war markant, ich hatte abends im Hotel einen Mann mit diesem Hemd gesehen. Ich habe dann kommentiert, ob er auch in dem Hotel ist und seine Antwort “Ja, dann bis gleich zum frühstück!”. Die Welt ist schon klein. Wir waren beide privat in dem Hotel, konnten uns aber kurz beruflich austauschen. Die Welt ist klein.

Es war ein entspanntes langes Wochenende mit viel Sonne, bummeln über die 300 Meter entfernte Fußgängerzone, einer Bootsfahrt auf dem Sorpesee und Skat auf der Hotelterrasse.

Was will ich mehr: nette Urlaubsbegleitung, tolles Essen und entspannen. Kleine Auszeiten sind immer herzlich willkommen.

Vielen Dank an meine Eltern für die Einladung.

 

 

Hotel Wyndham Garden in Gummersbach

Eine kleine Auszeit ist in meinem stressigen Testkäuferleben immer willkommen. 40 Minuten hört sich nicht viel an. Essen kochen, Fenster putzen oder Bad putzen dauert so lange. Alles Dinge die ich ungern mache. Sich 40 Minuten ins Auto setzen und in einem schönen Hotel sein – das sind sinnvoll verbrachte 40 Minuten für mich.

Letztes Wochenende haben mein Mann und meine Schwiegermutter uns für 40 Minuten ins Auto gesetzt und waren in Gummersbach. Der Ort hat eine schöne Fußgängerzone mit vielen Geschäften und schönen Cafés. Perfekt um drei Stunden zu verbringen um dann um 15 Uhr einchecken zu können.

Unser Hotel Wyndham Garden in Gummersbach (http://www.wyndhamgardengummersbach.com) haben wir über HRS gebucht (http://www.hrs.de). Es liegt am Stadtrand und der Fußweg in die Innenstadt beträgt 20 Minuten laut Karte, die die nette Rezeptionistin einem Gast gegeben hat. 20 Minuten bergauf mit einer leichten Steigung von der Stadt zum Hotel wohlgemerkt, wenn man an der Hauptstraße entlang geht, idyllischere Wege gehen durch den Wald.

Die Übernachtung war ein Geburtstagsgeschenk für meine Schwiegermutter und zum Relaxen gedacht. Erholen geht in dem Hotel prima, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ein kleiner Park mit Liegestühlen, Schwimmbad mit Sauna, eine Terrasse, eine urige Bar. Ich habe tagsüber in der Sonne auf dem Liegestuhl gearbeitet und gelesen, abends in der kleinen Bar.

Liegestuhl Hotel Wyndham Garden in Gummersbach

Liegestuhl Hotel Wyndham Garden in Gummersbach

 

Bar im Hotel Wyndham Garden in Gummersbach

Bar im Hotel Wyndham Garden in Gummersbach

 

Das Hotel hat knarrende Holzböden und ist im Barockstil eingerichtet. Die Besitzer haben das Hotel mit sehr viel Liebe zum Detail ausgestattet und auch normalerweise hässliche Kästen in die romantische Einrichtung integriert.

Liebe zum Detail

Liebe zum Detail

 

Beeindruckt war ich auch von dem Personal, genau so stelle ich mir Mitarbeiter eines 4-Sterne-Hotels vor. Höflich und zuvorkommend, aber nicht aufdringlich. Ich saß auf der Terrasse und habe gearbeitet mit meinem Laptop. Da kam ein Mitarbeiter zu mir und hat mich auf eine Steckdose in meiner Nähe hingewiesen, falls ich Strom brauche. Habt Ihr so etwas schon mal erlebt? Ich nicht. Ich bin begeistert von diesem unaufdringlichen Kundenservice.

Die kleine Auszeit haben wir morgens mit einem leckeren Frühstück auf der Terrasse ausklingen lassen. Vegetarier und Nicht-Vegetarier kommen hier voll auf ihre Kosten.

Frühstück Vegetarier

Frühstück Vegetarier

Frühstück Nicht-Vegetarier

Frühstück Nicht-Vegetarier

 

Dann hieß es leider schon wieder abreisen, aber………ich kann mich schon auf eine kleine Auszeit in den nächsten Tagen freuen.

Ich wünsche Euch ein entspanntes Wochenende mit vielen kleinen Auszeiten.

 

Coffee Fellows am Kölner Hauptbahnhof

Hallo ihr Lieben!

Ich liebe Kaffee. Mit Milch. Starbucks ist mein Favorit. So, jetzt habe ich mich geoutet. Es liegt vielleicht auch an dem “zu Hause” Gefühl, denn schon in London habe ich dort auf den bequemen Sofas gesessen, ein Buch gelesen und Kaffee getrunken und mich einfach nur wohl gefühlt. Jetzt hatte ich etwas Zeit zwischen zwei Zügen und Kaffeedurst. Starbucks ist auch am Kölner Bahnhof vertreten, aber es war kein Platz mehr frei. Also habe ich nach einer Alternative gesucht.

Generell bin ich ja bei den Angeboten und Fressmeilen im und am Bahnhof immer zögerlich. Im Kopf habe ich schlechte Qualität und überhöhte Preise. Ich bin also durch den Bahnhof geschlendert und habe “Coffee Fellows” (http://www.coffee-fellows.de) gesehen.

Es gibt dort Ledersofas. Ich liebe es einfach mich bequem hinzusetzen, gerne lege ich auch die Beine hoch. Erster Pluspunkt.

Trotz des lauten Lärmpegels im Bahnhof war es relativ ruhig und ich konnte entspannt mein Buch lesen. Zweiter Pluspunkt.

Es gibt Kaffee, Latte Macchiato, Cappuccino, Espresso, verschieden Flavours, Tees und Frappiatos. Der Kunde kann auch lactosefreie Milch oder Sojamilch bestellen. Ich habe einen kleinen Cappuccino bestellt mit normaler Milch. Auch wenn ich ab und an gerne vegan esse, Milch ist beim Kaffee unverzichtbar für mich. Mir hat der Cappuccino geschmeckt und ich konnte meinen geliebten Schaum genüsslich löffeln. Vegane Auswahl ist ein dritter Pluspunkt für mich.

Ich habe mir einen Fitnessbagel bestellt. Der Kellner hat diesen frisch zubereitet, d.h. den Bagel getoastet und dann belegt. Er wurde mir auch an meinen Tisch gebracht. Mir hat er geschmeckt und der Service war auch toll. Vierter Pluspunkt.

Coffee Fellows

Coffee Fellows

Insgesamt habe ich 6,60 Euro für ein kleines Mittagessen gezahlt. Ich war zufrieden mit meiner Wahl und würde dort wieder hingehen, wenn ich auf der Durchreise bin.

 

türkisch frühstücken bei Simitzade in Köln-Nippes

Es war so ein schöner sonniger Samstag in Köln und ich wollte die Sonnenstrahlen beim frühstücken genießen. Ich bin schon oft an dem türkischen Restaurant Simitzade vorbeigelaufen, es liegt auch optimal mitten auf der Neusser Straße 279. Eine Webseite habe ich nicht gefunden, das Restaurant ist aber bei Facebook (https://www.facebook.com/Simitzade) vertreten.

Was mir sehr positiv aufgefallen ist, sind die vielen türkischen Gäste. Ich finde dies weist auf die Authentizität und gute Qualität der Speisen hin.

Mein Mann und ich haben uns für das Büffet entschieden. Dies hatte eine gute Auswahl für Vegetarier und Nicht-Vegetarier. Brot, Sesamkringel, türkischen Tee oder Kaffee werden natürlich auch gereicht.

Simitzade

Simitzade

 

Simitzade

Simitzade

 

Die Bedienung war sehr zuvorkommend und hat mir auch nett die vegetarischen Gerichte gezeigt.

Das Buffet kostet 7,50 Euro und ist etwas teurer als die anderen türkischen Buffets in Köln-Nippes. Lecker war es auch jeden Fall. Ich habe mich an den gebratenen Auberginen überfr…..also ihr versteht schon.

Mal sehen, wo ich das nächste Mal frühstücken gehe.

 

NähBüro im Kölner Agnesviertel

Im letzten Post (http://mysteryshopperinkerstin.wordpress.com/2014/05/30/nahkurs-bei-bubblebunt-in-koln-nippes) habe ich Euch von dem tollen Nähkurs bei Bubblebunt (www.bubblebunt.de) erzählt.

Frohen Mutes habe ich Stoff gekauft und wollte zu Hause eine zweite Tasche nähen. Diesmal mit meiner Nähmaschine. Die funktionierte aber nicht. Dies sei eine der häufigsten Aussagen von Nähanfängern, hatte Esther im Nähkurs gesagt. Meistens liegt es an der falschen Auffädelung. Aha, was macht Kerstin wenn es keine Anleitung mehr zu dieser Maschine gibt – sie fährt mit dem Fahrrad und der Nähmaschine unter dem Arm zu Esther. Das finde ich das tolle an Fachgeschäften, der Service ist indivduell und nett. Meistens jedenfalls. Bei Esther auf jeden Fall. Ha, ich war beruhigt – die Maschine war tatsächlich kaputt, es baute sich keine Spannung mehr auf. Ich war aber nur im ersten Moment beruhigt, wo gibt es denn bitte einen Nähmaschinenreperatuer, der SOFORT die Maschine in Gang kriegt. Denn: diese zweite Tasche sollte das Geburtstagsgeschenk meiner Mama sein. Google, google, google und ich habe das Nähbüro im Kölner Agnesviertel (www.naehbuero.de) (wieder)gefunden. Ich bin schon mehrfach mit dem Fahrrad daran vorbeigeradelt, es hat so schöne Nähsachen im Schaufenster und es war mir im Gedächtnis geblieben.

10.55 Uhr gegoogelt, 11 Uhr war ich da. Ich fand die Beschreibung im Internet etwas verwirrend, was ist es denn jetzt genau? Ich bin auf Verdacht hingeradelt.

Also in Kürze: jeder kann sich einen Nähplatz mit Nähmaschine mieten, kann Tipps und Hilfestellungen des Nähbüros bekommen und Stoffe kaufen. Die Plätze müssen meistens reserviert werden, da es oft ausgebucht ist. Nähkurse werden auch angeboten.

Ausgebucht war es an einem Dienstag morgen nicht, ich war die einzige Kundin. Die Hilfe der sympathischen Nähbürodame habe ich sehr gerne in Anspruch genommen. Ich hatte meine Anleitung dabei, habe mir einen Stoff ausgesucht und war leicht hilflos. Unter Anleitung bei Bubblebunt war alles leicht, alleine..ähm…nun ja……

In 3 Stunden habe ich von der Stoffauswahl (ja, das dauert sehr lange), über das Zuschneiden bis zum Nähen meine zweite Wendetasche genäht. Das Geburtstagskind hat sie pünktich bekommen (keinen Gutschein wie ich schon befürchtet hatte) und sich gefreut.

Tasche

Tasche

Tasche

Tasche

 

Bezahlt wird pro Stunde, das Garn ist inbegriffen. 6 Euro pro Stunde oder eine 5er-Karte für 25 Euro.

Eine tolle Idee für kreative Leute, die zu Hause keine Nähmaschine haben oder nicht den Platz.

Meine Nähmaschine ist jetzt übrigens von Priesterath (www.naehmaschinen-priesterath.de) repariert worden. Ich kann sie immer noch nicht bedienen…..es liegt an den Einstellungen. Zum nächsten Bubblebunt-Kurs nehme ich sie mit. Das finde ich dort nämlich klasse: jeder darf die eigene Maschine mitbringen und damit üben.

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.